Gedankengedöns

Mein ganzes Leben habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen, was andere wohl von mir denken.

Ich habe mich verbogen, um zu gefallen… nicht aufzufallen, weder negativ noch positiv. Wieviel Zeit meines Lebens habe ich mich nicht getraut, ich selbst zu sein…

Niemals hat jemand gesagt, dass ich gut bin wie ich bin. Gut genug. Ich war immer zu dick, zu unsportlich, zu unsicher, zu still…

Aber wie sollst du denn mutig genug sein, du selbst zu sein, wenn das was du bist, in den Augen der anderen keinen Bestand hat?

Ich habe dazugelernt. Ich bin älter geworden und habe mich selbt gefunden. Was andere denken, ist mir inzwischen (meistens) egal. Ich will mich nicht mehr verbiegen müssen!