Bin ich endlich die Leseflauten los?

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen! ❤

In den letzten 3 bis 4 Jahren hatte ich so viel mit ziemlich riesigen Leseflauten zu kämpfen, was dazu führte dass ich das Lesen eine Zeit lang komplett aufgab.

In der Zeit zuvor habe ich viele Booktuber verfolgt und war viel auf Instagram unterwegs und habe mir Neuzugänge, Lesemonate usw. angeschaut. Nun bin ich offenbar ein Mensch, der sich leider sehr schnell mit anderen vergleicht. Irgendwann setzte es mich immer mehr unter Druck, wenn „alle“ immer die neuesten Bücher zuhause hatten und 20 Bücher im Monat schafften. Ich fühlte mich schlecht mit meinen 3 bis 5 im Monat gelesenen Büchern und fragte mich, warum ich es nicht schaffte, mehr Bücher zu lesen…

Aber muss ich das überhaupt schaffen? Früher hatte ich einfach Spaß am Lesen, konnte dabei abschalten, in andere Welten eintauchen und habe mir mehr Gedanken darüber gemacht, das richtige Buch zu lesen als über die Anzahl meiner gelesenen Bücher.

Nachdem ich aufgehört hatte, mich im Internet ständig mit Büchern zu beschäftigen, habe ich seit Mitte letzten Jahres wieder richtig Lust zu lesen. Paradoxerweise habe ich seitdem mehr Bücher gelesen als in den 3 Jahren zuvor und es macht mir wieder richtig Spaß. Es entspannt mich. Ich kann mich wieder auf Geschichten einlassen, die man nicht mal schnell nebenbei weglesen kann.

Ich habe gemerkt, dass ich Bücher nun wieder viel gezielter kaufe und mein SuB stetig kleiner wird. Natürlich habe ich noch immer sehr viele ungelesene Bücher, aber wenigstens baue ich ab. 😉 Dass ich mich wieder mehr mit Klassikern beschäftige und Bücher auf englisch lese, entschleunigt mein Leseverhalten zusätzlich.

Ich führe zwar immer noch recht detaillierte Statistiken über meine gelesenen Bücher und lese diese auch bei anderen sehr gerne, weil ich einfach ein Statistik-Nerd bin. *lach* Jedoch veröffentliche ich meine eigenen Statistiken nicht mehr, um mich selbst nicht wieder dem Druck auszusetzen.

Wie ist das bei euch? Setzt es euch unter Druck, noch mehr zu lesen, wenn ich seht, was andere so im Monat „schaffen“? Oder spornt euch dieser „Wettkampf“ vielleicht sogar an?

Meine Lesestatistik für das Jahr 2016

lesestatistikGelesene Bücher: 32
Bücher pro Monat: 2,6
Gelesene Seiten: 11507
Seiten pro Monat: 959
Seiten pro Tag: 31,5
Durchschnittliche Bewertung: 4,06 Sterne

Januar

  • Passagier 23 von Sebastian Fitzek  – 426 S.  ★★★★★
  • Trigger von Wulf Dorn – 427 S.  ★★★★☆
  • Zerrissen zwischen Extremen von Dr. Jerold J. Kreisman – 408 S. ★★★★☆
  • Sie nannten mich Es von Dave Pelzer – 156 S. ★★★☆☆

Februar

  • Mitosis von Brandon Sanderson – 35 S. ★★★★☆
  • Jenseits der Finsterbachbrücke von Antonia Michaelis – 349 S. ★★★★☆
  • Lizenz zum Essen von Gunter Frank – 332 S. ★★★★☆
  • Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes – 520 S. ★★★★★

März

  • Fuck your friends von Sophie Andresky – 253 S. ★★★★☆

April

  • Saeculum von Ursula Poznanski – 493 S. ★★★★☆

Mai

  • Die Wunschliste von Jill Smolinski – 408 S. ★★☆☆☆
  • Die Straße von Cormac McCarthy – 253 S. ★★★★☆
  • Firefight von Brandon Sanderson – 458 S. ★★★★☆

Juni

….Leseflaute….

Juli

  • Peter Pan von J. M. Barrie – 213 S. ★★★★☆
  • Percy Jackson: Der Fluch des Titanen von Rick Rioardan – 368 S. ★★★★☆
  • Wir können alles sein, Baby von Julia Engelmann – 91 S. ★★★★★
  • Dancing Jax – Auftakt von Robin Jarvis – 544 S. ★★★★★

August

  • Fangirl von Rainbow Rowell – 448 S. ★★★★☆

September

  • Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold – 380 S. ★★★★☆
  • Fledermausland von Oliver Dierssen – 447 S. ★★★☆☆
  • Das Wörterbuch der Liebenden von David Levithan – 212 S. ★★★★☆
  • Die Tochter der Tryll: Verborgen von Amanda Hocking – 304 S. ★★★★☆

Oktober

  • Die Tochter der Tryll: Entzweit von Amanda Hocking – 343 S. ★★★★★
  • Die Tochter der Tryll: Vereint von Amanda Hocking – 345 S. ★★★★☆
  • Return Man von V. M. Zito – 544 S. ★★★★★
  • Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs – 410 S. ★★★★★

November

  • Die Stadt der besonderen Kinder von Ransom Riggs – 480 S. ★★★★★
  • Mythos Diät vom Tim Spector – 416 S. ★★★★☆
  • Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek – 320 S. ★★★★☆

Dezember

  • Sarg niemals nie von Dan Wells – 320 S. ★★★☆☆
  • Der Schatten des Chamäleons von Minette Walters – 448 S. ★★★☆☆
  • Simplify your love von Marion & Werner Küstenmacher – 356 S. ★★★★☆