Die spannende Welt der Viren und Bakterien

Titel: Die spannende Welt der Viren und Bakterien

Autoren: Karsten Brensing und Katrin Linke

Seiten: 187

Verlag: Loewe (Januar 2021)

ISBN: 3743209748

Gebundene Ausgabe 16,95€*


Klappentext:


Meine Meinung:

Für Kinderbücher ist man nie zu alt und wenn sie dann auch noch so informativ und unterhaltsam sind, wie dieses Buch von Karsten Brensing und Katrin Linke, macht das Lesen gleich noch mehr Spaß.

Besonders begeistert war ich von den vielen schönen Illustrationen, die das Geschriebene wirklich toll darstellen und greifbarer machen. Auch die zahlreichen Infokästen und Experimente waren überaus interessant. Es wird zwar auch immer mal wieder Bezug auf Corona genommen, aber es wird nicht zum Hauptthema gemacht, worüber ich sehr froh war.

Ingesamt ist die Sprache leicht verständlich, es kommen aber natürlich immer wieder Fachbegriffe darin vor. Diese wurden aber zum Großteil im Glossar, das hinten im Buch enthalten ist, gut erklärt.

Ob zum Vorlesen oder selbst lesen für etwas ältere Kinder oder Erwachsene – von mir bekommt das Buch eine ganz große Empfehlung.


Die Autoren:

Dr. Karsten Brensing hat in Kiel Meeresbiologie studiert. Später hat er in Florida und Israel die Interaktion zwischen Delfinen und Menschen erforscht und 2004 an der Freien Universität in Berlin seine Doktorarbeit abgeschlossen. Im Anschluss daran war er 10 Jahre lang Wissenschaftlicher Leiter des Deutschlandbüros der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDC. Seither arbeitet er selbstständig als Berater und Autor.
Er hat bisher drei erfolgreiche Bücher über das Denken und Fühlen von Tieren geschrieben und als Berater für das Umweltministerium, die Europäische Kommission und Umweltschutzorganisationen gearbeitet. Er ist Mitgründer der wissenschaftlich arbeitenden Tierschutzinitiative „Individual Rights Initiative“ (IRI.world).

Katrin Linke studierte Medizin und Biologie. Sie arbeitet als freie Fernsehjournalistin für Wissensformate der ARD, Arte und des Hessischen Rundfunks. Mit Eine Liebe ohne Grenzen – Unsere Flucht aus der DDR, das 2019 im Lübbe Verlag erschien, hatte sie ihr Debüt als Buchautorin.

Anne auf Green Gables von Lucy Maud Montgomery

Titel: Anne auf Green Gables

Autor: Lucy Maud Montgomery

Seiten: 384

Verlag: Anaconda

ISBN: 3730604023

Gebundene Ausgabe 4,95€*

Klappentext:

Die kleine Anne aus dem Waisenhaus ist begeistert von ihrem neuen Leben auf der Farm Green Gables. Weniger begeistert sind anfangs ihre Adoptiveltern, denn das schmale Wesen mit den roten Zöpfen hat eine überreiche Fantasie und einen ganz eigenen Kopf – was manche Mitmenschen verstört und andere zunehmend fasziniert. Bald hat dieses Kind die Welt um sich herum für immer verändert. – In Nordamerika wird der bezaubernde Mädchenbuch-Klassiker heiß geliebt. Die schlagfertige Anne war das erklärte Vorbild für Pippi Langstrumpf und entfaltet in dieser Neuübersetzung ihren ganzen Witz und Charme.


Meine Meinung:

Nachdem ich es im letzten endlich geschafft hatte, die Netflix-Serie „Anne with an E“ zu schauen und ich davon doch sehr begeistert war, musste ich anschließend unbedingt das Buch kaufen. Und dann habe ich es auch noch in dieser schönen Ausgabe vom Anaconda Verlag gefunden, von denen ich schon einige in meinem Regal stehen habe.

Besonders toll finde ich die bildhafte Sprache der Autorin und ihre Beschreibungen von Prince Edward Island und vor allem Green Gables. Da möchte man sofort seine Sachen packen und diesem wunderschönen Fleckchen Erde einen Besuch abstatten und selbst alles erkunden, so wie Anne es getan hat.

Ich liebe Annes positive Art mit der sie die Welt sieht, ebenso wie ihren Sprachwitz. Anne hat definitiv Charme und ihre Melodramatik, die vielleicht einige als etwas anstrengend empfinden könnten, finde ich überaus liebenswert. Besonders gern mag ich auch Marilla, auch wenn wir ein paar Seiten brauchten, um miteinander warm zu werden. Anfangs ist sie sehr selbstbeherrscht, aber im Verlauf der Geschichte konnte ich durchaus Humor entdecken.

Begeistern konnte mich auch das für diese Zeit sehr modern dargestellte Frauenbild und die zeitlosen Werte, die das Buch vermittelt.

Dieser Kinderbuchklassiker eignet sich nicht nur hervorragend zum Vorlesen, er kann auch Erwachsenen noch etwas mit auf den Weg geben.


Die Autorin:

Lucy Maud Montgomery wurde 1874 geboren und war eine gefeierte kanadische Kinder- und Jugendbuchautorin. Zeit ihres Lebens veröffentlichte sie zahlreiche Bücher, darunter Romane, Gedichte und Essays. Besonders viel Erfolg hatte sie mit der Reihe rund um das Waisenkind Anne. Der erste Band wurde 1908 veröffentlicht und avancierte sofort zum Bestseller.