Freitags-Füller #56

1. Könnte es sein, dass ich endlich aus meiner Leseflaute herausfinde?

2. Manchmal finde ich Menschen echt unheimlich.

3. Unterwegs mit Mann und Hunden bekomme ich am besten den Kopf frei.

4. Ich grübel wie immer zuviel.

5. Wenn man unter das Sofa schaut, findet man bestimmt so einiges an Hundespielzeug.

6. Brot mit Frischkäse, Gurke und Tomate ist ein schnelles und leckeres Abendessen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein wenig Erholung , morgen habe ich geplant, nach der Arbeit direkt zu meinem Opa ins Krankenhaus zu fahren und Sonntag möchte ich irgendetwas mit meinem Mann unternehmen!

 

Den aktuellen Freitags-Füller findest du wie immer bei Barbara von Scrap Impulse.

 

 

[Blogparade] RUF. DOCH. MAL. AN.

Vor ein paar Tagen bin ich auf Facebook über die Blogparade „RUF. DOCH. MAL. AN. – und schreib darüber“ von Annegret vom Blog Lieblingsmensch.ME gestolpert und habe mich mal ein wenig mit mir im Hinblick zu diesem Thema beschäftigt…

Ich hasse es, zu telefonieren und versuche, es so oft wie nur möglich zu vermeiden. Am liebsten ist es mir, wenn ich einfach eine Mail oder Nachricht bei WhatsApp schreiben kann.

Dabei geht es gar nicht, um das Telefonat an sich, was mich am meisten abschreckt, denn wenn ich erstmal am telefonieren bin, ist es eigentlich „ganz in Ordnung“. Am schlimmsten ist nämlich für mich die Zeit zwischen dem Wählen und dem Zeitpunkt bis der Gesprächspartner abnimmt. Mir fällt es, dank meiner sozialen Phobie, sowieso sehr schwer von mir aus eine Konversation zu starten und wenn ich, wie am Telefon, die Reaktion des anderen nicht sehen kann, macht es das nur noch schlimmer.

Beruflich lässt sich ein Telefonat oft nicht vermeiden und obwohl es meist die gleichen Menschen sind, die ich anrufen muss, bekomme ich da keine Routine rein und bin jedes Mal aufs Neue unglaublich angespannt bis hin zu Schweißausbrüchen an nicht so guten Tagen.

Die einzige Ausnahme bilden meine Großeltern, mit denen ich relativ gern telefoniere und bei denen mir auch die Momente vor dem eigentlichen Telefonat nicht viel ausmachen.

„Alles ok!“ ist meine Lieblingslüge…

Ich neige dazu, zu lügen! Nicht generell, denn eigentlich halte ich eine ganze Menge von Ehrlichkeit, aber als Antwort auf ganz bestimmte Fragen… Fragen, die mein Befinden betreffen. Dann lautet meine Lieblingslüge: „Alles ok“, Alles gut“ oder bei besonders viel Risikobereitschaft meinerseits sogar „Alles bestens!“

Nun ist es allerdings für mich an der Zeit in die Öffentlichkeit zu treten und zuzugeben, dass eben nicht immer alles ok ist, sondern oft einfach nur total beschi…*piep* und ich seit etwas mehr als vier Jahren an Depressionen leide.

Dieser Umstand ist tatsächlich eins meiner bestgehütesten Geheimnisse und bis auf ein paar enge Vertraute weiß niemand davon. Für Bekannte, Arbeitskollegen und sogar meine Familie trage ich immer schön die Maske von der meist lächelnden Mella… ABER viele Stunden des Tages eine Maske zu tragen und ein Schauspiel aufrecht zu erhalten, macht mein Leben noch anstrengender als es duch die Depression sowieso schon ist. Oft hangel ich mich auf der Arbeit von Stunde zu Stunde bis zum Feierabend, um endlich wieder Ich sein zu können.

Ich denke, ich bin jetzt endlich an einem Punkt angekommen, an dem ich mein Ich auch mit depressiven Phasen akzeptieren kann und mir erhoffe, dass auch andere das tun.

Zu diesem Thema noch ein richtig toller Text von Louise Kenn:

Flow Challenge #6

Nach Ewigkeiten gibt es mal wieder einen weiteren Teil der Flow Challenge von Nana – Der Bücherblog

1. Glaubst du alles, was du denkst?
Naja, alles wäre übertrieben, aber das meiste schon… genau das ist eins meiner Probleme, weshalb ich „gerne“ mal in einer Gedankenspirale festhänge.

2. Wie gut kennst du deine Nachbarn?
Eigentlich gar nicht, worüber ich aber auch keineswegs traurig bin…

3. Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?
Am liebsten mit den gemeinsamen Zukunftsplänen von meinem Mann und mir.

4. Blickst du dich oft um?
Früher schon. Allerdings habe ich hart daran gearbeitet zu lernen, den Blick nach vorn zu richten.

5. Worauf freust du dich jeden Tag?
Ich freue mich jeden einzelnen Tag darauf, möglichst viel Zeit mit meinen Tieren verbringen zu können.

6. Welche Freundschaft von früher fehlt dir?
Hmm, da fällt mir keine konkrete Freundschaft ein…

7. Wie gehst du mit Stress um?
Im Großen und Ganzen kann ich wohl ganz gut mit Stress umgehen, wenn ich mir einen konkreten Plan mache, was als nächstes zu tun ist.

8. Kann man Glück erzwingen?
Definitiv nicht!

9. Welcher Streittyp bist du?
Ich bin sehr harmoniebedürftig und versuche einem Streit lieber aus dem Weg zu gehen. Wenn es dann doch zu einem Streit kommt, gebe ich leider viel zu schnell nach.

10. Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?
Mag sein… für mich persönlich muss sich Freundschaft allerdings entwickeln, da ich recht lange brauche, um anderen Menschen vertrauen zu können.

Monatsrückblick Juni 2018

Gelesen

  • Nicht ein einziges Buch gelesen im Juni… ich stecke gerade in einer fiesen Leseflaute…

Gesehen

Filme

  • Elliot, der Drache
  • Wasser für die Elefanten
  • Dumbo, der fliegende Elefant

Serien

  • Santa Clarita Diet (Staffel 2)

Sonstiges

  • First Dates
  • Schrauben, Sägen, Siegen

Gewesen

  • Zoo Hannover
  • Tag des offenen Hofes beim Lehr- und Forschungsgut Ruthe
  • Schützenfest Hannover

Was war sonst noch?

  • Ich habe mir endlich ein neues Notebook geleistet, nachdem mein Altes nur noch sporadisch ansprang
  • Dank meiner neuen Senseo Kaffeemaschine mutiere ich noch zum Kaffeetrinker

 

Monatsrückblick Mai 2018

Gelesen

  • Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas
  • Das Paket von Sebastian Fitzek

Gesehen

Filme

  • Deadpool 2
  • The Lego Movie

Serien

  • Gotham Staffel 3
  • The Rain

Sonstiges

  • Schrauben, Sägen, Siegen
  • Ab ins Beet

Gewesen

  • Hexentanzplatz in Thale im Harz
  • Zoo Hannover
  • Steinhuder Meer

Was war sonst noch?

  • Auf einem Vortag von Lydia Benecke über Psychopathinnen gewesen
  • Die Diamantene Hochzeit meiner Großeltern gefeiert
  • Einige neue Tattoos bekommen

Freitags-Füller #55

1. Endlich hat es mal geregnet… das tat meinem Garten wirklich gut.

2.Momentan trage ich nur Socken an meinen Füßen.

3. Wenn wir mehr miteinander reden würden, würden viele Missverständnisse gar nicht erst aufkommen.

4. Es gibt so viele Reiseziele, wo ich sage: Die wollte ich immer schon sehen, aber ich habe es noch nicht geschafft.

5. Egal ob Sonnenschein oder nicht, ich genieße meinen Urlaub sehr.

6. Alles, was Kokos beinhaltet kann ich zur Zeit nicht widerstehen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem Mann, morgen habe ich geplant, in die Stadt zu fahen und Sonntag möchte ich viel lesen!

 

Wie immer vielen Dank an Barbara für den neuesten Freitags-Füller!

Freitags-Füller #54

1. Komm mit mir  irgendwohin, wo es schön warm ist.

2. Der Winter ist spät dran in diesem Jahr.

3. Glück ist zu lieben und geliebt zu werden.

4. Es gibt Tage, an denen ich etwas chaotisch und verwirrt bin.

5. Ich warte auf den Frühling.

6.  Käsekuchen kann ich sehr schwer widerstehen .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein aktuelles Buch , morgen habe ich geplant, nach der Arbeit noch etwas shoppen zu gehen und Sonntag möchte ich auf jeden fall erstmal ausschlafen!

 

Der Freitags-Füller ist eine Aktion von Barbara von Scrap Impulse.

[Monatsrückblick] Februar 2018

Gelesen

  • Porträt der Psychopathin als junge Frau von Edward Lee & Elizabeth Steffen
  • Harold von einzlkind
  • Holding up the universe von Jennifer Niven

Gesehen

Filme

  • Bright
  • Das Cloverfield Paradox
  • Shape of water – Das Flüstern des Wassers

Serien

  • Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm
  • Bojack Horseman (Staffel 1)

Sonstiges

  • Die Ostsee von oben
  • Ab in die Ruine
  • Beat the box

Gewesen

  • Shoppen in den Niederlanden
  • Zoo Hannover
  • Paderborn
  • Magdeburg

Was war sonst noch so los

  • 2 Wochen Urlaub gehabt
  • Natürlich wurde auch ich von der Grippe erwischt

Flow Challenge #5

Heute gibt es mal wieder einen weiteren Teil der Flow Challenge von Nana – Der Bücherblog

1. Welche Sachen machen dich froh?
Mein Mann, gemeinsame Unternehmungen und unsere Haustiere.

2. Hast du heute schon mal nach den Wolken am Himmel geschaut?
Ich schaue jeden Tag beim Gassi gehen in den Himmel. Heute war dort allerdings nur strahlend blauer Himmel zu sehen und nicht ein Wölkchen.

3. Welches Wort sagst du zu häufig?
Awesome! 😉

4. Stehst du gerne im Mittelpunkt?
Nein, eher nicht.

5. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?
Für mich selbst… das ist allerdings gar nicht immer so einfach…

6. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?
Das kommt ganz darauf an, an welchem Wochentag ich frei habe! 😉 Und Sonntag, weil es der einzige Tag in der Woche ist, an dem mein Mann und ich gemeinsame Unternehmungen planen können.

7. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?
Im Großen und Ganzen habe ich damit kein Problem.

8. Was kannst du nicht wegwerfen?
Bücher, Fotos und Briefe.

9. Welche Seite im Internet besuchst du täglich?
Goodreads und meist auch Facebook.

10. Hast du schon mal etwas gestohlen?
Als Kind habe ich mal eine Kleinigkeit in einem 1€ Shop aufgrund einer Mutprobe.