Gedankengedöns

Mein ganzes Leben habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen, was andere wohl von mir denken.

Ich habe mich verbogen, um zu gefallen… nicht aufzufallen, weder negativ noch positiv. Wieviel Zeit meines Lebens habe ich mich nicht getraut, ich selbst zu sein…

Niemals hat jemand gesagt, dass ich gut bin wie ich bin. Gut genug. Ich war immer zu dick, zu unsportlich, zu unsicher, zu still…

Aber wie sollst du denn mutig genug sein, du selbst zu sein, wenn das was du bist, in den Augen der anderen keinen Bestand hat?

Ich habe dazugelernt. Ich bin älter geworden und habe mich selbt gefunden. Was andere denken, ist mir inzwischen (meistens) egal. Ich will mich nicht mehr verbiegen müssen!

4 Gedanken zu “Gedankengedöns

  1. Moin,
    wenn Du Dich verbiegen hättest sollen, dann wärst Du eine Büroklammer geworden 🙂
    Du musst mit Dir selbst klarkommen, denn nur Du bist mit Dir 24 Stunden am Tag zusammen.
    Was andere von Dir denken, sollte Dir völlig egal sein. Wenn man merkt, dass Du zu Dir selber stehst, wird der Gegenwind immer weniger.

    Herzliche Grüße
    Angela

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Angela,
      der Spruch ist super, den muss ich mir merken. *lach*
      Gar nicht so einfach, Denkweisen zu ändern, die man als Kind bereits verinnerlicht hat… aber ich denke, ich bin die letzten Jahre auf einem guten Weg. 🙂

      Gefällt mir

  2. Genauso, liebe Mella,
    Ich habe gerade diese Woche mit meiner Mutter darüber gesprochen, wieviel mir in meinem Leben entgangen ist, weil sie mir als Kind schon eingeredet hat, ich sei unzulänglich, wenn ich nicht bin, wie sie mich haben will.
    Ich war über 30, als ich endlich begriff, dass ich viel besser zurecht komme und überhaupt erst glücklich sein kann, wenn ich so bin, wie ICH mich haben will. Entgangen ist mir trotzdem noch vieles, weil das Umdenken zwar recht gut klappt, aber das Umfühlen nicht.
    Du bist auf dem besten Weg, wenn du auf dem Weg zu dir selbst bist.
    Allerbeste Grüße
    von Mira

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Mira,

      dein Satz mit dem Umdenken und dem Umfühlen bringt es absolut auf den Punkt! ❤ Beides in Einklang zu bringen, ist wirklich gar nicht so einfach.

      Ich freue mich sehr für dich, dass du schon so weit auf deinem Weg gekommen bist. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s