Dämonicon: Fürst der Schatten

Fürst der Schatten

Titel: Dämonicon 1: Fürst der Schatten
Autor: Darren Shan
Seiten: 304
Verlag: Knaur
Erschienen: März 2007
Einband: Taschenbuch
Preis: 7,99€

Kurzbeschreibung:

Grubbs Grady ist ein ganz normaler Teenager – bis er eines Tages entdecken muss, dass auf seiner Familie ein uralter Fluch lastet. Diesen kann nur abwenden, wer sich dem unerbittlichen Dämonenfürsten Lord Loss in einem Turnier auf Leben und Tod entgegenstellt. Grubbs nimmt die Herausforderung an – denn er ahnt nicht, was ihm bevorsteht…

Meine Meinung:

Vor laaanger Zeit habe ich bereits die “Darren Shan Saga” gelesen und mochte diese damals auch wirklich gerne. Danach habe ich den Autor etwas aus den Augen verloren… bis ich dieses Buch als Mängelexemplar entdeckt habe. Darren Shan? Da war doch was? Also ab in den Einkaufswagen damit!

Das Cover mag ich zwar nicht so besonders, aber davon habe ich mich diesmal nicht abschrecken lassen. Zum Glück!

Der Schreibstil ist recht einfach, so dass sich das Buch sehr schnell weglesen lässt. Außerdem ist das Buch in der Gegenwart geschrieben, man erlebt also Grubbs Abenteuer live mit. Das fand ich irgendwie interessant.

Am Anfang der Geschichte wird es auch gleich ziemlich eklig, was nichts für Zartbesaitete ist, da die Szenen wirklich sehr bildlich beschrieben werden. Im Laufe der Geschichte wird es aber “nur noch” spannend und zwar von Kapitel zu Kapitel mehr.

Neben dem Protagonisten Grubbs Grady, den ich sehr sympathisch fand und dessen Verhalten ich gut nachvollziehen konnte, mochte ich vor allem den Nachbarsjungen Billy. Er hatte einfach einige unheimlich lustige Momente, mit ihm kombiniert der Autor Horror/Mystery mit Humor. Das hat mir besonders gut gefallen. Und auch Onkel Derwisch war wirklich ein interessanter Charakter.

Ein wirklich spannender Auftakt, der Lust auf die weiteren Bücher der Reihe macht.

Advertisements

3 Gedanken zu “Dämonicon: Fürst der Schatten

  1. Hallo,
    die Reihe habe ich ebenfalls vor längerer Zeit schon einmal komplett gelesen. Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, fand ich die Bücher auch ziemlich gut – an manchen Stellen auch wirklich lustig, wie du schon geschrieben hast. Vielleicht komme ich in den nächsten Tagen ja dazu, sie nochmal zu lesen.
    LG Michaela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s