FreitagsFüller #675

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen!

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich heute mal wieder Lust und Zeit, am neuen FreitagsFüller von Barbara teilzunehmen.

1.  Ich warte auf sehnsüchtig auf die Schlüsselübergabe meines neuen Ladens am nächsten Freitag.

2.  Ich mache Dinge gerne sorgfältig.

3.  Drei Dinge auf meinem Tisch: unzählige Stifte, mein Terminplaner und ein angefangener Brief.

4.  Unsere Katzen sind gerade in einem Alter, da sind sie sehr übermütig.

5. Was macht eigentlich ein Bombologe? (Hummeln erforschen.)

6. Ich bin kein großer Freund von Rhabarber.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unseren ersten Grillabend in diesem Jahr, morgen habe ich geplant, meine Oma im Krankenhaus zu besuchen und Sonntag möchte ich ein neues Strickprojekt beginnen!

Meine ersten Spendensocken

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen!

Vor kurzem bin ich auf die Aktion Grüne Socke des Vereins Eierstockkrebs Deutschland aufmerksam geworden. Da ich diese Aktion unbedingt unterstützen wollte, habe ich nach einer schönen grünen Wolle und einem passenden Muster Ausschau gehalten und nun bin ich am Wochenende endlich mit den Socken fertig geworden und ich bin super zufrieden. 🙂

Gestrickt vom 15. März bis zum 01. April 2022

Wolle: Woll Butt Hartford*

Muster: Aprilsocken von Ute Wetter, Bündchen: 2 rechts 2 links, Shadow Wrap Ferse und Bandspitze

Das Muster werde ich irgendwann bestimmt auch nochmal für selbst stricken, da es mir wirklich gut gefällt und leicht zu stricken war. 🙂

Das kleine Café in Kopenhagen von Julie Caplin

Das kleine Café in Kopenhagen von Julie Caplin

Romantic Escapes 1

416 Seiten

Rowohlt Verlag (Dezember 2018)

EAN 9783644405196

eBook 9,99€*


Inhalt:

PR-Frau Kate organisiert eine Pressereise nach Kopenhagen. Unter den eingeladenen Journalisten ist auch der zynische Ben, der von dem Hype um den dänischen Hygge-Trend überhaupt nichts hält und eigentlich lieber gegen die Ungerechtigkeit in der Welt anschreiben würde. Kein Wunder, dass zwischen ihm und Kate sogleich die Fetzen fliegen. Überhaupt entpuppt sich die bunte Reisegruppe als reinster Flohzirkus. Aber dem Charme des idyllischen Kopenhagens kann sich auch Ben letztlich nicht entziehen. Und erst recht nicht dem von Kate …


Meine Meinung:

Auf dieses Buch bin ich ganz zufällig aufgrund des niedlichen Covers gestossen und ich bin froh, dass mich auch der Klappentext neugierig machen konnte. 😊

Das kleine Café in Kopenhagen ist für mich ein absolutes Wohlfühlbuch. Es lässt sich locker und leicht zwischendurch weglesen und Julie Caplins Schreibstil ist sehr angenehm und vermittelt eine tolle, ruhige Atmosphäre.

Die Charaktere sind im Großen und Ganzen sehr gut ausgearbeitet und vielschichtig und es macht Spaß an ihrem Leben und der Veränderung, die sie durchleben, teilzuhaben und stückweise immer mehr hinter die Fassade zu blicken.

Auch das Thema Hygge, das in diesem Buch behandelt wird, finde ich sehr interessant und die Autorin erschafft schöne Einblicke in dieses Thema und das dänische Leben.


Die Autorin:

Julie Caplin lebt im Südosten Englands, liebt Reisen und gutes Essen. Als PR-Agentin hat sie in diversen Großstädten gelebt und gearbeitet. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben.


Werbung – alles selbst gekauft!

Sockenliebe

Hallo ihr wunderwollen Menschen da draußen!

Im Moment bin ich total dem Socken stricken verfallen… meine anderen Projekte liegen seitdem völlig auf Eis. Jedoch habe ich mir vorgenommen, diesen Monat auf jeden Fall noch etwas anderes zu beenden als Socken. Wir werden sehen…😉

Sneaker-Socken aus Wollresten

Gestrickt vom 01. bis zum 06. März 2022, Wolle: Woll Butt Söckli* in schwarz und Universe Sock Wool von Hobbii in der Farbe Supercluster.

Bündchen: 2 rechts, 2 links; Muster: glatt rechts mit Hebemaschen, Shadow Wrap Ferse und Bandspitze

Hier habe ich ein wenig Resteverwertung betrieben. Mit dem Ergebnis bin ich aber sehr zufrieden und der Frühling kann kommen. 🌞


Minecraft Socken für meine Mama

Gestrickt vom 15. bis zum 28. Feb. 2022, Wolle: Woll Butt Söckli color* in der Farbe Lavendel

Bündchen: 2 rechts, 2 links; Muster: Minecraft von Heather Cox (kostenlos auf Ravelry)

Auch für Anfänger ein super einfach zu strickendes Muster. Hat Spaß gemacht und sieht toll aus. 😊

Wolkenschloss von Kerstin Gier

Wolkenschloss von Kerstin Gier

459 Seiten

Fischer Verlag (März 2020)

ISBN: 3596701287

Taschenbuch 12,00€*


Inhalt:

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.


Meine Meinung:

Ich mag die Bücher von Kerstin Gier sehr gerne und so wollte ich natürlich auch „Wolkenschloss“ lesen… schon von dem schönen Cover war ich restlos begeistert.

Aber: ganz so begeistert bin ich von der Geschichte dann doch nicht gewesen, wie von vielen anderen Büchern der Autorin.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und auch das Setting ist toll, aber schon aufgrund der Vielzahl der Personen konnte ich zu keinem Charakter so wirklich eine Beziehung aufbauen.

Die meiste Zeit passiert auch nicht wirklich viel. Es wird fast ausschließlich vom üblichen Alltagsdrama erzählt, der unterhaltsame und leichte Schreibstil von Kerstin Gier lässt das Ganze jedoch nicht langweilig werden.

Alles in allem ist „Wolkenschloss“ etwas Nettes für zwischendurch.


Die Autorin:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht und schreibt seither überaus erfolgreich für Jugendliche und Erwachsene. Ihre Edelstein-Trilogie und die »Silber«-Bücher wurden zu internationalen Bestsellern, mehrere Romane von ihr sind verfilmt worden. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln.

Die Shadow Wrap Ferse

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen!

Ich wurde gefragt, wie ich die Ferse meiner Socken gestrickt habe… als absolute Anfängerin kann ich das nun aber ganz und gar nicht erklären, vor allem so, dass das dann auch noch jemand versteht. *lach*

Allerdings kann ich euch ein tolles Video von Maschenmarie empfehlen, mit dem ich ebenfalls die Shadow Wrap Ferse gelernt habe. Das ganze hat sogar auf Anhieb funktioniert und war viel einfacher als befürchtet! 😉

Probiert es einfach mal aus:

Die ersten Socken sind fertig

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen!

Im letzten Post übers Stricken hatte ich erzählt , dass ich gerade Spiralsocken auf der Nadel habe. Allerdings gefielen mir diese überhaupt nicht, nachdem ich mit der ersten Socke fertig war und ich habe sie wieder aufgeribbelt. 🤷‍♀️

Ich habe mich dann dazu entschlossen, mich jetzt einfach an richtige Socken zu wagen, obwohl ich etwas Angst hatte, dass ich mit der Ferse so gar nicht klarkommen könnte… immerhin bin ich blutige Anfängerin und ich habe niemanden in meinem näheren Umfeld, der mir helfen könnte.

Nichtsdestotrotz habe ich alle Zweifel über Bord geworfen und mein allererstes Paar Socken angenadelt. 😊

Socken „Rot-Weiß“

Gestrickt vom 29. Januar bis zum 06. Februar 2022, Wolle: Woll Butt Söckli Mouline

Glatt rechts gestrickt, mit Shadow Wrap Ferse und Bandspitze

Für erste Mal kein Muster und der Schaft ist recht kurz ausgefallen, da ich doch etwas Bammel hatte, dass die Wolle nicht reichen könnte. Naja, am Schluss hatte ich dann noch „ein bisschen was“ über. 😉

Aber die Socken passen und ich war bzw. bin ganz zufrieden mit meinem Erstlingswerk.


Socken „Moonwalk“

Gestrickt vom 06. bis zum 14. Februar 2002, Wolle: Hobbii Moonwalk in der Farbe „Performance“

Bündchen: 1 rechts verschränkt, 1 links, Muster: 3 rechts, 1 links, Shadow Wrap Ferse und Bandspitze

Mein zweites Paar Socken ging mir schon viel leichter von der Hand, aber an ein richtiges Muster habe ich mich noch nicht ran getraut. Trotzdem finde ich die Socken richtig toll und ich war echt stolz als ich fertig war. 😊


Wie immer: Unbezahlte Werbung, alles Erwähnte habe ich selbst gekauft!

Gestricktes #1 (Januar 2022)

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen!

Ich hatte euch ja vor kurzem erzählt, dass mich der Ehrgeiz gepackt hat, stricken zu lernen. Ein paar Anfängerprojekte habe ich seitdem beendet. Diese möchte ich euch hier zeigen.

Schal im Patentmuster

Gestrickt vom 01. bis zum 07. Dezember 2021

Mein allererstes Projekt. Nichts schwieriges, aber ich für den Anfang war und bin ich sehr zufrieden.

Den gleichen Schal habe ich im Anschluss nochmal in Blau gestrickt, um ihn meiner Mutter zu Weihnachten zu schenken.


Dreickstuch mit Fransen

Gestrickt vom 20. bis zum 28. Dezember 2021

Gelernt wie man Maschen zunimmt, ansonsten ein einfaches Muster in Krausrechts. Ich mag das Tuch dennoch sehr.


Einkaufsnetz

Gestrickt vom 30. Dezember 2021 bis zum 08. Januar 2022

Ich wollte mich unbedingt mal an einem Lochmuster probieren und es hat mir super viel Spaß gemacht, auch dank der tollen Wolle. Der ein oder andere Fehler ist mir offenbar unterlaufen, weshalb die eine Seite des Netzes nicht so schön „rund“ ist. Im gebrauch fällt das aber gar nicht auf, also was solls… das nächste Netz wird dann besser. Übung macht schließlich den Meister. 😉


Nebenbei verstricke ich meine Wollreste zu 10×10 cm großen Quadraten, um daraus eine Decke zu machen. Das wird jedoch auf ein Langzeitprojekt hinauslaufen, weil ich dafür wirklich nur Reste verwenden möchte.

Außerdem habe ich gerade meine ersten Spiralsocken auf der Nadel, aber da bin ich noch ganz am Anfang der ersten Socke. Die gibt es dann zu sehen, wenn beide Socken irgendwann fertig sind. 🙂

Mein Lesejahr 2021

Hallo ihr wundervollen Menschen da draußen!

Ein paar Bücher sind auch im Jahr 2021 wieder zusammengekommen und im Großen und Ganzen bin ich ziemlich zufrieden, was mein Lesejahr betrifft.

Meine recht detaillierte Statistik habe ich gegen Ende des Jahres jedoch „ein wenig“ schleifen lassen, deshalb hier jetzt erstmal die Kurzform. Vielleicht hole ich den Rest noch nach in den nächsten Tagen…

Gelesene Bücher: 41

  1. Bildung von Dietrich Schwarz
  2. Das Geschenk von Sebastian Fitzek
  3. Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve
  4. 80 Days – Die Farbe des Verlangens von Vina Jackson
  5. Wonder Woman – Warbringer von Leigh Bardugo
  6. Ich, Conchita von Daniel Oliver Bachmann
  7. Wer bin ich und wenn ja wieviele von Richard David Precht
  8. Die spannende Welt der Viren und Bakterien von Karsten Brensing
  9. Mein Leben nach dem Tod von Mark Benecke
  10. Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan
  11. Saubande von Arne Blum
  12. Sherlock Holmes (Erzählungen 1) von Arthur Conan Doyle
  13. Dark Secret von Douglas Preston & Lincoln Child
  14. Die dunkelste Stunde von Anthony McCarten
  15. Soul on ice von Mia Kingsley
  16. Meteor von Dan Brown
  17. Zersetzt von Michael Tsokos
  18. Das Kind in dir muss Heimat finden von Stefanie Stahl
  19. Sturmhöhe von Emily Bronte
  20. So bin ich eben von Stefanie Stahl
  21. 80 Days – Die Farbe der Sehnsucht von Vina Jackson
  22. The Taste Of Tears von Mia Kingsley
  23. Die Chemie des Todes von Simon Beckett
  24. Die Frau im Park von Ella Janek
  25. Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit von Mai Thi Nguyen-Kim
  26. Auszeit von Hannah Lühmann
  27. Die Schlotterbeck Chroniken von Mark Wamsler
  28. Miss Merkel von David Safier
  29. Teufel in Menschengestalt von Kathrin Kompisch
  30. So was wie Liebe von Anna McPartlin
  31. Die Zeitmaschine von H. G. Wells
  32. Der Ghostwriter von Cecelia Ahern
  33. Das Gold der Krähen von Leigh Bardugo
  34. Selection von Kiera Cass
  35. Selection – Die Elite von Kiera Cass
  36. Selection – Der Erwählte von Kiera Cass
  37. Playlist von Sebastian Fitzek
  38. Elon Musk von Ashlee Vance
  39. Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes
  40. Weihnachten in Bullerbü von Astrid Lindgren
  41. Into the Fire von J. R. Ward

 Davon waren 27 Bücher Neuzugänge, also habe ich im letzten Jahr meinen SuB ein kleines bisschen abgebaut. 🙂

12 Bücher waren Teil einer Reihe. Allerdings waren nicht alle davon Fortsetzungen und ich habe trotz guter Vorsätze auch im letzten Jahr wieder die ein oder andere Reihe begonnen.

Insgesamt habe ich 14230 Seiten gelesen und meine Durchschnittsbewertung war 3,9 Sterne.